Zwei beteiligte LKW stoßen auf A2 zusammen: Feuerwehr Lehrte befreit eingeklemmten und schwerverletzten Fahrer

Autobahnpolizei
Symbolbild Autobahnpolizei im Einsatz - © Carl-Marcus Müller

Bei einem Folgeunfall am Stauende verstarb ein LKW-Fahrer an der Unfallstelle

Lehrte (ots/red). Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Lehrte wurde heute, Mittwoch dem 29.06., gegen 17:31 auf die Autobahn A2 zu einem LKW Unfall alarmiert. Gemeldet war ein Lkw der mit einem weiteren Lkw zusammengestoßen ist; ein Fahrer sollte im Beinbereich eingeklemmt sein.

Zum dem Unfall kam es ca. 600 Meter vor dem Parkplatz “Lehrter See”. Bei Eintreffen der Lehrter Einsatzkräfte bot sich diesen folgende Lage: Ein 12 Tonnen Lkw befand sich stehend auf dem Standstreifen, mit stark deformiertem Fahrerhaus im Bereich der Fahrerseite. Links davon befand sich ein 40 Tonnen Lkw, auf der rechten Fahrspur stehend. Der Fahrer dieses Lkw war nicht verletzt. Die Gemeldete Lage konnte sich schnell bestätigen: der Fahrer des hinteren Lkws war im Bereich des Beines schwer eingeklemmt. Die Maßnahmen der Feuerwehr konzentrierten sich dann auf die Rettung des schwer verletzten Fahrers. Hierfür wurde zunächst eine Erstöffnung über die Beifahrerseite geschaffen, um Zugang für die inneren Retter zu schaffen. Im weiteren Verlauf wurde eine so genannte Versorgungsöffnung über die Beifahrerseite und die Fahrzeugfront mittels hydraulischem Rettungsgerät geschaffen, um dann den Fahrer durch die Befreiungsöffnung über die Beifahrerseite aus seinem Lkw zu befreien.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Lehrte mit 4 Fahrzeugen und 28 ehrenamtlichen Einsatzkräften, sowie die Ortsfeuerwehr Ahlten, der Rettungsdienst, sowie der Rettungshubschrauber Christoph 4 und die Autobahnpolizei.

Bei einem Folgeunfall zwischen dem Autobahnkreuz Buchholz und dem Kreuz Hannover-Ost fuhr ein LKW auf das Stauende auf. Der LKW-Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Weitere Informationen folgen.

Vorheriger ArtikelGemeinsames Vorgehen gegen Geldautomatensprenger: Gespräch zwischen Innenminister Pistorius und niedersächsischen Bankenvertretern
Nächster ArtikelKampfmittelsprengung in Hannover-Brink Hafen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein