A7: Motorradfahrerin versucht Polizei abzuschütteln

Biker
Symbolbild - Quelle: Pixabay

Heidekreis (ots). Polizeibeamte in einem PPS-Fahrzeug (Police-Pilot-System / Videofahrzeug) wollten am Montagabend (07.06.21), gegen 20.05 Uhr auf der A7, Bereich Bad Fallingbostel, Fahrtrichtung Hannover, eine Motorradfahrerin anhalten, die zuvor die Geschwindigkeit überschritten hatte. Die Bikerin missachtete die Haltezeichen und versuchte sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Dabei fuhr sie Geschwindigkeiten über 240 Km/h und überholte andere Verkehrsteilnehmer rechts.

Als sie die Autobahn an der Anschlussstelle Westenholz verließ merkte sie offensichtlich, dass sie das Polizeifahrzeug nicht abschütteln konnte und hielt kurz darauf an. Die 31jährige Frau aus Bad Fallingbostel erwartet nun ein Verfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs. Außerdem wird seitens der Polizei bei der Staatsanwaltschaft angeregt, der Raserin sowohl den Führerschein als auch das Motorrad zu entziehen.

Vorheriger ArtikelLandesregierung startet Mal- und Fotowettbewerb #MitEurenAugen
Nächster ArtikelFeldhamster zieht im Landwirtschaftsministerium ein

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein