Landesregierung startet Mal- und Fotowettbewerb #MitEurenAugen

Kinde malt
Symbolbild - Quelle: Pixabay

Foto- und Bilderwettbewerb “75 Jahre Niedersachsen” startet am 10. Juni 2021

Hannover (pm). Niedersachsen wird in diesem Jahr 75 Jahre alt. Mit jeder neuen Niedersächsin, mit jedem neuen Niedersachsen wird die Geschichte unseres Landes Jahr für Jahr fortgeschrieben. Viele Geschichten, die es zu erzählen gibt. Wie sieht das Leben in Niedersachsen für unsere jungen Mitmenschen aus, wie sehen sie unser Land? Das wollen wir sehr gern erfahren und rufen den Mal- und Fotowettbewerb #MitEurenAugen aus.

Niedersachen in den Augen von Kindern und Jugendlichen: Was ist Euch wichtig? Wie seht Ihr Eure Heimat und was bedeutet Heimat für Euch? Oder wie stellt Ihr Euch die Zukunft in unserem Land vor.

Der Mal- und Fotowettbewerb #MitEurenAugen startet am 10. Juni 2021. Bis zum 30. September 2021 können Beiträge digital über die Seite https://pollunit.com/polls/miteurenaugen eingereicht werden. Abschließend wählt eine Jury die Gewinnerinnen und Gewinner aus, die sich unter anderem über eine Reise in die Landeshauptstadt freuen können. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche bis zum 17. Lebensjahr.

Weitere Informationen zum Mal- und Fotowettbewerb für Kinder und Jugendliche finden Sie auf den Seiten der Landesregierung unter: https://www.niedersachsen.de/75-Jahre-Niedersachsen/wettbewerbe-miteurenaugen-199741.html.

Erste Preise:

Eine Reise in die Landeshauptstadt Hannover. Eine Gruppe von Kindern / Jugendlichen trifft Stephan Weil, Ministerpräsident des Landes Niedersachsen. Die Bilder werden im Foyer der Staatskanzlei ausgestellt. Zudem gibt es – je nach Inzidenzlage – eine Eintrittkarte in das Landesmuseum Hannover.

Preise 2 – 10:

Die Gewinnerinnen und Gewinner können unter anderem wählen zwischen einer Powerbank, einem Speicherstick, Baseballcap mit T-Shirt, Fußball mit Jubiläumslogo oder einem Federballspiel. Zudem bekommen die Gewinnerinnen und Gewinner noch ein kleines Überraschungspaket.

Vorheriger ArtikelAufruf zum Wettbewerb „Die fahrradfreundlichsten Arbeitgeber“
Nächster ArtikelA7: Motorradfahrerin versucht Polizei abzuschütteln

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein