Langenhagen: Angetrunkene PKW-Fahrerin wird gegenüber der Polizei aggressiv

Polizei
Symbolbild: Zeugenaufruf Polizei - © Müller/LGHNews

Führerschein nach Trunkenheitsfahrt beschlagnahmt

Langenhagen (pm/redu). Am späten Sonnabendnachmittag des 10. Februars wurde in Langenhagen eine betrunkene Autofahrerin mit ihrem VW Up dabei erwischt, wie sie in Schlangenlinien fuhr und beinahe einen Unfall verursachte.

Ein anderer Autofahrer, der hinter der Frau unterwegs war, bemerkte die stark auffällige Fahrweise des VW Up, der über die Niedersachsenstraße, den Bahndamm und die Imhoffstraße in Richtung Kernstadt fuhr. Ein entgegenkommender SUV, bislang unbekannten Fabrikats, musste deswegen stark ausweichen um einen größeren Zusammenstoß zu vermeiden. Nach Angaben des hinterherfahrenden Zeugen könnte der SUV dadurch an seinen Felgen beschädigt worden sein.

Um 18:20 Uhr alarmierte der Zeuge die Polizei, als die angetrunkene Fahrerin ihren Wagen auf dem Parkplatz an den Elisabeth-Arkaden stoppte. Bei der anschließenden Kontrolle reagierte sie äußerst aggressiv und verweigerte gegenüber den eingesetzten Beamten einen Atemalkoholtest, sie wurde daher zur Blutentnahme aufs Revier verbracht. Dort angekommen attackierte und beleidigte sie zwei Polizistinnen, die nun Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte einleiteten. Der Führerschein wurde zunächst beschlagnahmt.

Zeugen, insbesondere der bislang unbekannte Fahrer des SUVs, werden gebeten, sich bei der Langenhagener Polizeidienststelle unter Telefon (0511) 1094215 zu melden.

Vorheriger ArtikelKatze mit Teleskopmastbühne aus Baum gerettet
Nächster ArtikelSpendenstopp in der Kleiderkammer “Nahtstelle”

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein