Spendenstopp in der Kleiderkammer “Nahtstelle”

Johanniter Kleiderkammer
Johanniter Kleiderkammer "Nahtstelle" in Langenhagen (Archivfoto). - © Müller / LGHNews

Aufgrund der hohen Spendenbereitschaft ist das Lager der Kleiderkammer voll – Spendenstopp bis März

Langenhagen (pm). Auf die Spendenbereitschaft der Menschen in Langenhagen ist Verlass. Das Lager der Johanniter-Kleiderkammer “Nahtstelle” ist so voll, dass in den kommenden Wochen keine weiteren Spenden angenommen werden können.

Allein bei der diesjährigen Winterjacken-Spendenaktion im City Center Langenhagen wurden 165 Jacken in allen Größen und Farben abgegeben. Dazu kamen im Januar rund 200 weitere Spenden direkt an die Kleiderkammer. Das Lager in der Johanniter-Dienststelle an der Brüsseler Straße ist damit voll. Die Ehrenamtlichen freuen sich über alle, die aufgrund ihrer sozialen Notlage den Weg zur Kleiderkammer finden, um sich gegen eine kleine Spende auszustatten. Jennifer Rihm: “Wer für sich oder seine Kinder beispielsweise noch etwas für die letzten Winterwochen sucht, weil Jacke oder Hose zu klein geworden oder kaputt gegangen sind, ist jetzt genau richtig bei uns.”

Geöffnet hat die Johanniter-Kleiderkammer “Nahtstelle” (Brüsseler Straße 1) immer dienstags, mittwochs und donnerstags von 10-12 Uhr und von 16.30-18.30 Uhr.

Vorheriger ArtikelLangenhagen: Angetrunkene PKW-Fahrerin wird gegenüber der Polizei aggressiv
Nächster ArtikelAufstehen und Tanzen für ein Ende der Gewalt: „One Billion Rising“ auf dem Langenhagener Marktplatz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein