Brand in Lokal an der Kurt-Schumacher-Straße in Hannover

Feuerwehr Hannover
Symbolbild Feuerwehr Hannover - © Carl-Marcus Müller

Erhebliche Beeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr

Hannover (pm). Die Feuerwehr Hannover musste am Montagmorgen zu einem Brand in einem Lokal in der Innenstadt ausrücken. Verletzt wurde niemand.

Um 06:55 Uhr wurde der Regionsleitstelle eine Rauchentwicklung aus einem Lokal in der Kurt-Schumacher-Straße gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus dem Lokal. Auf Grund erster Meldungen, dass sich Personen in dem dreigeschossigen Geschäftshaus befinden sollten, wurde ein zweiter Löschzug alarmiert.

Der Brand in dem Lokal konnte schnell gelöscht werden. Um 07:30 Uhr wurde bereits „Feuer aus“ gemeldet. Das Lokal wurde anschließend belüftet. Die Schadenhöhe wird mit rund 50.000.- Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit insgesamt 12 Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften bis 07:45 Uhr im Einsatz.

Während der Einsatzmaßnahmen war die Kurt-Schumacher-Straße zwischen Steintor und Herrenstraße voll gesperrt. Hierdurch kam es zu Beeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr. Die Stadtbahnlinien 10 und 17 wurden umgeleitet, so dass es im Stadtbahnverkehr zu geringfügigen Abweichungen im Fahrplan kam

Vorheriger ArtikelFußballbegegnung Hannover 96 gegen 1.FC Magdeburg – Größtenteils ruhiger Einsatzverlauf
Nächster ArtikelNordstadt: Verwirrter Autofahrer in stark beschädigtem Pkw angetroffen