Dachstuhlbrand in Ehlershausen

Feuerwehreinsatz: Dachstuhlbrand in Ehlershausen
Feuerwehreinsatz: Dachstuhlbrand in Ehlershausen - Foto: Feuerwehr Burgdorf

Betroffenes Haus nicht mehr bewohnbar

Burgdorf/Ehlershausen (pm). Am Freitag, 15.03.2024 wurden um 15.40 Uhr die Ortsfeuerwehren Ramlingen-Ehlershausen und Burdorf sowie die ELO zu einem Dachstuhlbrand nach Ehlershausen in den Rotkelchenweg alarmiert. Schon auf der Anfahrt konnte man dichten Rauch erkennen, so dass die Ortsfeuerwehr Otze und Heessel mitalarmiert wurde.

Beim Eintreffen der Feuerwehren entwickelte sich der Brand weiter und der komplette Dachstuhl wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Durch das schnelle Eingreifen der Rettungskräfte, Einsatz der Drehleiter sowie mehrere Rohre wurden vorgenommen, konnte ein Übergreifen auf den am Haus stehenden Anbau sowie die am Hause stehenden Bäume verhindert werden. Auf Grund der vorherrschenden Lage, da nicht feststand ob sich noch Personen im Gebäude befanden, wurden die Ortsfeuerwehr Dachtmissen mit weiteren Atemschutzgeräteträgern zur Einsatzstelle alarmiert.

Durch Absuchen des Gebäudes konnte jedoch Entwarnung gegeben werden; keine Personen befanden sich im Gebäude. Insgesamt mehr als 60 Einsatzkräfte sind derzeit noch im Einsatz um das Feuer zu löschen; die Lösch- und Aufräumarbeiten dauern noch an.

Im Einsatz waren insgesamt 5 Ortsfeuerwehren mit 12 Fahrzeugen, die Polizei sowie der Rettungsdienst, Brandabschnittsleiter 4 sowie sein Stellvertreter.

Über die Brandursache sowie die Schadenhöhe können keine Angaben gemacht werden; die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Haus ist unbewohnbar.

Vorheriger ArtikelLkw-Brand auf der Autobahn 2 – Fahrbahn bei Wunstorf für mehrere Stunden gesperrt
Nächster ArtikelKleeblatt-Verfahren: Mehr als 1.000 ukrainische Patientinnen und Patienten nach Deutschland verlegt – 87 davon in niedersächsische Kliniken

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein