Dezentrales Impfen auch auf der Autobahnraststätte Wülferode

Großraumrettungswagen der Feuerwehr
Themenfoto - Großraumrettungswagen / Impfbus der Feuerwehr Hannover in Aktion - Dezentrale Impfung vor Ort - © Carl-Marcus Müller

Region und Landeshauptstadt setzen dezentrale Impfangebote fort

Region Hannover (pm). Region und Stadt Hannover setzen ihre dezentralen Impfaktionen fort. Am Sonnabend, den 28. August 2021 von 14 bis 19 Uhr kommt ein mobiles Impfteams des gemeinsamen Impfzentrums auf die Autobahnraststätte Wülferode West an der A7. Diese Aktion erfolgt in Kooperation mit dem Impfzentrum in Hildesheim, das selbst eine Impfaktion auf der Raststätte Hildesheimer Börde (Fahrtrichtung Norden) anbietet.

Zum Einsatz kommt der Impfstoff von Johnson & Johnson, der nur eine einmalige Impfung erfordert.

Es bestehen folgende weitere Impfangebote:

Täglich im Impfzentrum auf dem Messegelände auch ohne Termin. Am Donnerstag (26. August) zusätzlich als “After-Work” Aktion bis 20 Uhr.

Am Sonnabend, den 28.August von 10 bis 17 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Hannover.

In Verlauf der Woche vom 23. bis 27. August macht der Großraumrettungswagen der Feuerwehr in den hannoverschen Stadtteilen Station. Der genaue Fahrplan findet sich hier: https://langenhagener-news.de/dezentrales-impfangebot-in-den-stadtteilen/

In der Woche ab dem 30. August werden wieder Stationen im Umland angefahren, der entsprechende Fahrplan dazu wird in Kürze veröffentlicht. 

Vorheriger ArtikelCalenberger Neustadt: Zeugen zu versuchter Vergewaltigung gesucht
Nächster ArtikelRegion Hannover: Veterinärbehörde sucht ein neues Zuhause für beschlagnahmte Tiere

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein