Drei Verkehrsunfälle mit Schwerverletzten in der Region Hannover

Polizei aktuell
Symbolbild Polizei © Carl-Marcus Müller

Hannover (ots). Bei insgesamt drei Unfällen am Freitag, 10.09.2021, und Samstag, 11.09.2021, sind in der Region Hannover drei Menschen schwer verletzt worden. Am Freitagabend verunfallte ein Autofahrer in der Wedemark. Am Samstagabend stürzten jeweils eine Frau und ein Mann mit ihrem Rad und zogen sich Verletzungen zu.

Am Freitagabend befuhr ein 31-Jähriger mit seinem BMW 3er gegen 19:00 Uhr die Wieckenberger Straße in Richtung Berkhof. Zwischen der dortigen Autobahnauffahrt und der Ortschaft Berkhof kam er in einer Linkskurve mit seinem Auto von der nassen Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der alleinige Insasse des BMW zog sich schwere Verletzungen zu und kam in ein Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von circa 1500 Euro.

Am Samstagabend stürzte eine 62-Jährige, als sie gegen 19:45 Uhr mit ihrem Trekkingrad von der Fahrbahn der Wilkenburger Straße in Hemmingen-Arnum auf den dortigen Radweg fuhr. Sie verletzte sich durch den Sturz und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von knapp 100 Euro.

Ebenfalls am Samstagabend fuhr ein 56-Jähriger mit seinem Fahrrad gegen 22:45 Uhr die Marktstraße in Laatzen entlang. In Höhe des Senior-Blumenberg-Gang kam er an einem abgesenkten Bordstein zu Sturz und verletzte sich. Während der Unfallaufnahme ergab ein freiwillig mit dem Mann durchgeführter Alcotest einen Wert von 2,09 Promille. Die Polizei ermittelt nun wegen der Trunkenheit im Verkehr.

Vorheriger ArtikelEin starkes Team für Giraffen
Nächster ArtikelMehrere Personen erleiden Stichverletzungen bei Auseinandersetzung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein