Drei Verletzte nach Kellerbrand in Hannover-Badenstedt

Feuerwehr
Symbolbild - © Carl-Marcus Müller

Drei Personen wurden durch Rauchgase leicht verletzt

Hannover (pm). In den frühen Abendstunden des gestrigen Mittwochs kam es zu einem Kellerbrand in Hannover-Badenstedt. Drei Personen wurden durch Rauchgase leicht verletzt.

Gegen 21:00 Uhr wurde die Feuerwehr Hannover durch die die Regionsleitstelle Hannover zu einem gemeldeten Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Soltekampe alarmiert. Aufgrund der Meldung wurden vorsorglich zwei Löschzüge und der Rettungsdienst entsendet. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass die Bewohner das Gebäude bereits verlassen hatten. Drei Personen erlitten jedoch eine leichte Rauchgasvergiftungen und wurden vom Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser transportiert. Der Brandwurde im Kellerschnell lokalisiert und gelöscht, sodass der Schaden begrenzt werden konnte. Dennoch kam es zu einer Verrauchung des Kellers und des Treppenraumes, was eine Belüftung des Gebäudes durch die Feuerwehrerforderlich machte.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 12F ahrzeugen und 36 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz war um 22:40 Uhr beendet.

Vorheriger ArtikelLandesstraße L484 nach Lkw-Brand vollgesperrt
Nächster ArtikelE-Bikes im Wert von 50.000 Euro gestohlen – Wer kann Hinweise geben?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein