Fahrplan-Hinweise zum Feiertagsverkehr an Ostern und zur Zeitumstellung am 31. März

Bus Innenaufnahme
Symbolbild: Bus Innenaufnahme - Quelle: Pixabay

Geänderter Fahrplan im GVH (Großraum-Verkehr Hannover)

Hannover (pm). An den Osterfeiertagen gibt es einen geänderten Fahrplan im GVH (Großraum-Verkehr Hannover). Zudem endet in der Nacht von Samstag, 30. März, auf Sonntag, 31. März, die Winterzeit. Um 2:00 Uhr werden die Uhren um eine Stunde vorgestellt. Dies hat Auswirkungen auf den ÜSTRA NachtSternverkehr und die Fahrpläne der Nachtliner von regiobus. Die Änderungen bei ÜSTRA und regiobus im Einzelnen:

 So fahren die Stadtbahnen und Busse der ÜSTRA

Die Stadtbahnen und Busse der ÜSTRA verkehren an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag nach dem Sonntagsfahrplan. In den Nächten von Karfreitag, 29. März, auf Samstag, 30. März, und von Samstag auf Ostersonntag, 31. März, fahren die regulären Nachtsternverkehre (wie in den Nächten von freitags auf samstags bzw. samstags auf sonntags). In der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag, 1. April, wird ein zusätzlicher Nachtsternverkehr wie in den Nächten von samstags auf sonntags angeboten.

In der Nacht von Donnerstag, 28. März, auf Karfreitag gibt es keinen Nachtsternverkehr.

Durch die Umstellung auf Sommerzeit in der Nacht auf Ostersonntag ergeben sich keine Nachteile für die Fahrgäste. Die Fahrkartenentwerter werden automatisch umgestellt. Sollten vereinzelt falsche Uhrzeiten abgestempelt werden, gelten die Fahrkarten der neuen Zeit entsprechend.

 So fahren die regiobus Linien

An Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag fahren die regiobus Linien und die sprintH Linien 300, 400, 500, 600, 700 und 900 nach dem Sonntagsfahrplan. Die regiobus Nachtliner fahren in den Nächten von Karfreitag, 29. März, auf Samstag, 30. März, Samstag auf Ostersonntag, 31. März, und Ostersonntag auf Ostermontag, 1. April. In der Nacht von Gründonnerstag, 28. März, auf Karfreitag fahren keine Nachtliner. Aufgrund der Umstellung auf die Sommerzeit in der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag entfallen alle regiobus Nachtliner Verbindungen, die an der Starthaltestelle zwischen 2:00 Uhr und 3:00 Uhr beginnen. Zudem entfällt die Fahrt des N56 um 3:08 Uhr ab Mühlenberger Markt betriebsbedingt.

So fährt das On-Demand-Angebot sprinti

Für das On-Demand-Angebot sprinti gelten an den Feiertagen veränderte Servicezeiten: Im Bereich Sehnde ist der sprinti am Karfreitag, 29. März, und Sonntag, 31. März, jeweils von 5 Uhr bis 4 Uhr des Folgetages im Einsatz, in den weiteren Bediengebieten jeweils von 8 Uhr bis 4 Uhr des Folgetages. Wie gewohnt werden die Züge des Nachtsternverkehrs an den Bahnhöfen in den Bediengebieten mit dem sprinti bedient, auch wenn diese nach 4 Uhr ankommen sollten.

An Ostermontag ist der der On-Demand-Verkehr in Sehnde von 5 Uhr bis 1:30 Uhr des Folgetages unterwegs, in den weiteren Bediengebieten von 8 Uhr bis 1 Uhr des Folgetages.

Am Samstag, 30. März, gelten die regulären Samstags-Servicezeiten.

Erreichbarkeit der GVH Servicestellen an den Festtagen

Das GVH Kundenzentrum in der Karmarschstraße 30/32 mit den ÜSTRA und regiobus Schaltern bleibt an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag geschlossen. Am Samstag, 30. März, ist das Kundenzentrum regulär von 9:30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Der Fahrkartenverkauf in der ÜSTRA Servicestelle vor dem Hauptbahnhof ist an allen Tagen vom 29. März bis zum 1. April von 9:45 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Die GVH Kundenhotline ist an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag jeweils von 7 Uhr bis 20 Uhr und am Samstag, 30. März, von 6 Uhr bis 20 Uhr telefonisch erreichbar.

Informationen zu allen Fahrplänen finden Fahrgäste in der Fahrtauskunft in der GVH App oder auf www.gvh.de. regiobus und ÜSTRA wünschen ihren Fahrgästen schöne Feiertage und eine angenehme Fahrt.

Vorheriger ArtikelGießwasser auf den städtischen Friedhöfen in Langenhagen wieder in Betrieb
Nächster ArtikelWohngebäudeversicherung und Elementarschutz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein