FerienCard 2023 – Verkauf startet am 22. Mai

Poster: FerienCard 2023
Poster: FerienCard 2023 - © Stadt Hannover

50 Jahre Ferienfreizeiten und Bildungsangebote

Hannover (pm). Dieser Sommer wird eine große Party. Denn: Die FerienCard feiert 50. Geburtstag. Am 22. Mai startet der Vorverkauf der FerienCard in Hannover. Es warten viele aufregende Aktionen auf Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren. Und ein großes Festival am Ende der Sommerferien.

Unter dem Motto „Wir drehen auf“ können alle interessierten Abenteurer*innen an mehr als 500 Aktionen von Veranstalter*innen in und um Hannover teilnehmen. Neben vielen Kreativangeboten warten auch sportliche Highlights und tolle Naturerlebnisse im Jubiläumsjahr.

Mit dem Kauf einer FerienCard ab dem 22. Mai 2023 startet das Vergnügen. Für elf Euro pro Card gibt es vergünstigten Eintritt, beispielsweise in die Trampolinhalle Superfly, oder sechs Wochen freien Eintritt in viele Schwimmbäder in Hannover. Gegen Vorlage des HannoverAktivPasses gibt es die FerienCard kostenlos.

Darüber hinaus kann wieder zwischen zahlreichen spannenden Ferien-Aktionen gewählt werden. Einige davon sind kostenlos, manche Veranstalter*innen erheben einen kleinen Teilnahmebeitrag.

Programm 2023

Los geht’s mit dem Beginn der Sommerferien am 6. Juli mit einem besonderen Geburtstagsprogramm. Neu mit dabei sind unter anderem das Tonstudio Tessmar mit Hörspielproduktion und Songwriting, die Bauernhoferlebnisse vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün der Stadt Hannover in Kooperation mit der Sparkasse Hannover oder der hannoversche Sport-Club mit Fußball- und Teqball-Aktionen.

Aber auch langjährige Begleiter*innen der FerienCard feiern mit. Vom Sommercamp im Kinderwald über Holz- und Schmuckwerkstätten im Stadtteilzentrum Ricklingen bis hin zum Klettern im Seilgarten Hannover ist für jede*n etwas dabei. Ein Highlight: kostenloses Jubiläums-Klettern für Familien im Seilgarten am 10. August. Die Plätze sind rar.

Um so richtig aufzudrehen, gibt es brandneue Aktionen für alle Musikinteressierten. Eine Woche lang Instrumente ausprobieren im „Holiday Music House“ im Kinderhaus Spunk, eine Band „to go“ mit dem Rockmobil Hannover gründen, einen Rapsong im Airman Tonstudio aufnehmen oder TikTok-Tänze im Kulturtreff Vahrenheide lernen. Das wird hitverdächtig!

Auch das Familienprogramm bietet Grund zum Feiern. Lust auf Familienyoga am Strand mit 24SUP7 oder auf Pflanzenjagd in den Herrenhäuser Gärten? Dann nichts wie los.

Wer Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Aktionen für Kinder mit Behinderungen benötigt, kann sich an den Verein für Inklusion „Mittendrin Hannover e. V.“ wenden.

Das FerienCard-Festival auf dem Maschseefest

50 Jahre Sommeraction – das muss gefeiert werden! Vom 11. bis 13. August zwischen 14 und 19 Uhr wartet ein buntes Festival auf der Maschseefest-Kinderwiese mit vielen musikalischen, kreativen und bewegenden Höhepunkten auf alle Kinder, Jugendlichen und Familien – umsonst und ohne Anmeldung. Musikalisch wird das FerienCard-Jubiläum mit tollen Acts, wie „Simon sagt“ und „Anton“ begleitet. Aber auch die FerienCard-Kinder haben ihren großen Auftritt. Bei einigen Aktionen können während der Sommerferien Aufführungen geprobt werden, die auf dem Festival zum Besten gegeben werden. Aktionen dieser Art sind im Anmeldeportal mit der Kategorie „Festivalaktion“ gekennzeichnet.

Außerdem bieten die FerienCard-Anbieter*innen täglich wechselnde Mitmach-Aktionen auf der Kinderwiese an. Von Balanceboards, über Upcycling bis hin zu Glitzer-Tattoos. Hier kommt die ganze Familie auf ihre Kosten. Das gesamte Programm erscheint auf hannover.de/feriencard-lhh.

Alles zur Anmeldung

Um sich anzumelden, kann vom 22. Mai bis zum 11. Juni eine Wunschliste mit den favorisierten Aktionen online unter www.die-feriencard-hannover.de abgegeben werden. Wer dabei Hilfe benötigt, meldet sich telefonisch oder per Mail im FerienCard Büro. Anschließend werden die Plätze durch ein automatisiertes Vergabeverfahren ausgelost und alle Teilnehmer*innen erhalten die entsprechenden Teilnahmebestätigungen per E-Mail. Ab dem 26. Juni können dann freie Plätze weiterhin online direkt gebucht werden.

Die Verkaufsstellen sind unter anderem:

  • alle Stadtteilbibliotheken
  • alle Bürgerämter
  • Hannover Tourist Information
  • Naturbad Hainholz, Ricklinger Bad, Lister Bad, Nord-Ost-Bad, Kleefelder Bad
  • Freizeitheim Döhren, Linden & Vahrenwald, Kulturtreff Hainholz, & Roderbruch
  • Stadtteilzentrum Lister Turm, -Stöcken, Stadtteiltreff Sahlkamp
  • Herrenhäuser Gärten
  • Infothek des Fachbereichs Jugend und Familie
  • Buchladen Sternschnuppe

Viele Schulen händigen die Card gegen Vorlage des HannoverAktivPasses im Sekretariat oder bei den Schulsozialarbeiter*innen umsonst aus. Hinweis: Das Programm ist ausschließlich online verfügbar. Das FerienCard-Büro im Jugend Ferien-Service, Joachimstraße 8,30159 Hannover ist montags bis freitags unter der Telefonnummer 0511 168-49052 oder per E-Mail an feriencard@hannover-stadt.de für Fragen und Anregungen zu erreichen.

Vorheriger ArtikelStadt saniert ab Juni die Ortsdurchfahrt Altenhorst
Nächster ArtikelMit win e.V. auf Fahrradtour

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein