Garbsener Feuerwehrleute unterstützen beim Aufbau von Unterkunft für Kriegsflüchtlinge

Garbsener Feuerwehrleute unterstützen beim Aufbau von Unterkunft für Kriegsflüchtlinge
Garbsener Feuerwehrleute unterstützen beim Aufbau von Unterkunft für Kriegsflüchtlinge. - Quelle: Feuerwehr Garbsen

Knapp 1.100 Schlafmöglichkeiten in der Messehalle 12 geschaffen

Garbsen (pm). Als Teil der Regionsfeuerwehrbereitschaft waren 30 Kameradinnen und Kameraden aus den Ortsfeuerwehren Berenbostel, Heitlingen, Horst und Osterwald Unterende am vergangenen Sonntag auf dem Messegelände in Hannover zum Aufbau von Unterbringungsmöglichkeiten für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine im Einsatz.

Ihre Aufgabe bestand darin – gemeinsam mit anderen Einheiten – insgesamt knapp 1.100 Schlafmöglichkeiten in der Messehalle 12 zu schaffen. Hierfür wurde die entsprechende Infrastruktur geschaffen und unter anderem Zelte als auch Feldbetten aufgebaut.

Den Einsatzbefehl erhielt Zugführer und Einheitsführer Ingo Wittrock aus Osterwald Unterende dazu bereits am Freitagabend.
„Für uns ist dieser Einsatz aufgrund der aktuellen Situation schon ein besonderer Einsatz gewesen. Die freiwilligen Helfer waren innerhalb kürzester Zeit gefunden und alle waren besonders motiviert mit anzupacken und zu helfen.“ resümiert Wittrock.

Der Einsatz dauerte am Sonntag von 7.30 bis 15.30 Uhr.

Die Kameraden aus den verschiedenen Ortswehren aus der Stadt Garbsen bilden den sogenannten 2. Zug der Regionsfeuerwehrbereitschaft I. Weitere Züge stellen die Feuerwehren der Städte Neustadt und Wunstorf.

Sie kommen vorrangig immer dann zum Einsatz, wenn es besondere Einsatzszenarien gibt, die auch deutschlandweit durchgeführt werden müssen. So war die Bereitschaft unter anderem auch bereits beim Hochwasser an der Elbe, dem Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände in Meppen oder zuletzt beim Hochwassereinsatz in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr dabei.

Vorheriger ArtikelErlebnis-Zoo unterstützt EAZA-Hilfsfonds für ukrainische Zoos und geflüchtete Familien in Hannover
Nächster ArtikelA 2: Instandsetzungsarbeiten Anschlussstelle Langenhagen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein