Gerümpelbrand in Engelbostel

Feuerwehreinsatz - Gerümpelbrand
Feuerwehreinsatz - Gerümpelbrand - Quelle: Feuerwehr Engelbostel

Gemeldeter Wohnhausbrand entpuppt sich glücklicherweise nur als Gerümpelbrand

Langenhagen (pm/red). Gegen 0:16 Uhr wurde die Ortswehr Engelbostel am heutigen Samstagfrüh zu einem Wohnhausbrand alarmiert.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle konnte Einsatzleiter Thomas Jathe schnell Entwarnung geben. Das gemeldete Wohnhaus war lediglich ein kleiner Schuppen hinter einer Garage. Dieser brannte allerdings bereits in voller Ausdehnung.

Jathe setzte einen AGT-Trupp (AGT=Atemschutzgeräteträger) ein, der mit einem C-Rohr die Flammen niederschlug um ein Übergreifen auf die Garage zu verhindern, in der mehrere verschiedene Materialien gelagert waren.

Nach ca. 1 Std. konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden.

Die Feuerwehr Engelbostel war mit 20 Einsatzkräften vor Ort.

Vorheriger ArtikelKriminalitätsprävention in Langenhagen
Nächster ArtikelAbsonderungsverordnung in Niedersachsen läuft zum Monatsende aus

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein