Stöcken: Geschwindigkeitsmessung in der Mecklenheidestraße in der 50er-Zone – Höchstwert: 97 km/h

Blitzer
Symbolbild Blitzer - Quelle: Pixabay

Rekordverdächtig: Bußgeld von 400 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot

Hannover (ots). Am Montag, 11.09.2023, hat die Polizei in dem hannoverschen Stadtteil Stöcken in Richtung Bundesstraße 6 eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. 116 Verstöße wurden festgestellt.

Zwischen 14:25 Uhr und 18:25 Uhr fand eine Geschwindigkeitsmessung der Polizeiinspektion Besondere Dienste in der Mecklenheidestraße innerorts statt. Da sich in der Nähe der Kontrollstelle auch eine Kindertagesstätte befindet, führt die Polizei dort regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen durch. Die Geschwindigkeit wurde mithilfe eines stationären Laserscanners gemessen.

Unter den 116 Verstößen überschritten 22 Fahrzeugführer die Geschwindigkeit um 30 km/h. Die Spitzenreiter der Verkehrssünder waren ein Fahrzeugführer, dem eine Geschwindigkeit von 92 km/h vorgeworfen wurde, und ein weiterer Fahrzeugführer, bei dem eine Geschwindigkeit von 90 km/h gemessen wurde. Die Krönung der Verkehrssünder war ein Mann, der mit seinem Volkswagen die erlaubte Geschwindigkeit von 50 km/h um 47 km/h überschritt. Ihm blüht ein Bußgeld von 400 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Vorheriger ArtikelWahl des Beirates für Menschen mit Behinderungen am Freitag
Nächster ArtikelDank enercity: Hannover Airport wird Nummer eins bei der Ladeinfrastruktur unter Norddeutschlands Flughäfen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein