Hannover: Verkehrsbeeinträchtigungen im gesamten Stadtgebiet aufgrund einer Versammlung

Demo - Polizei
Symbolbild Versammlung/Demo/Polizei - Quelle: Pixabay

Versammlung zum Thema “Rücknahme der Mauterhöhung und der ideologischen CO2-Steuer”

Hannover (ots). Am Samstag, 16.12.2023, findet in der Innenstadt Hannovers eine Versammlung zum Thema “Rücknahme der Mauterhöhung und der ideologischen CO2-Steuer” statt. Aufgrund dieser Versammlung ist im gesamten Stadtgebiet mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Die Polizei Hannover rät daher auf nicht unbedingt notwendige Fahrten mit dem Pkw zu verzichten.

Um 11:00 Uhr versammeln sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit zahlreichen Lkw, Traktoren und Pkw auf dem Schützenplatz in der Calenberger Neustadt. Von dort aus bewegt sich der Demonstrationszug mit den Fahrzeugen über das Arthur-Menge-Ufer in Richtung Leibnizufer und Königsworther-Platz. Anschließend führt die Versammlungsroute durch den Stadtteil Vahrenwald-List in Richtung Vahrenwalder- und Podbielskistraße. Von dort aus wird sich der Fahrzeugkorso weiter durch die Innenstadt Hannovers, über den Messe- und den Südschnellweg und die Ritter-von-Brüning-Straße zurück zum Schützenplatz bewegen. Aufgrund der erwarteten Teilnehmerzahl im mittleren dreistelligen Bereich rechnet die Polizei Hannover mit massiven Verkehrsbeeinträchtigungen im Innenstadtbereich.

Die Polizei Hannover verzichtet an diesem Tag auf feste Sperrpunkte. Es kann durch die Versammlung jedoch zu temporären Sperrungen einzelner Straßenbereiche kommen. Die Polizei weist daher auf mögliche Wartezeiten im Verkehr hin und appelliert an die Bevölkerung, auf die öffentlichen Verkehrsmittel auszuweichen.

Vorheriger ArtikelZum Jahresabschluss: Winterlicher Grillabend beim Quartierstreff Wiesenau
Nächster ArtikelHannover Airport: Flughafen erhält Urkunde „Charta der Vielfalt“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein