Hannover-Vinnhorst: Dachgeschoss in Flammen

Feuerwehr
Symbolbild - © Carl-Marcus Müller

Hannover (ots). Am Montag, 10.05.2021, gegen 14:30 Uhr hat ein Feuer das Dachgeschoss eines Doppelhauses im hannoverschen Stadtteil Vinnhorst in Mitleidenschaft gezogen. Für die Löscharbeiten musste das Dach durch die Feuerwehr teilweise abgetragen werden. Die 50-jährige Hausbewohnerin erlitt durch das Feuer leichte Verletzungen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Zentralen Kriminaldienstes brannte ein Abstellraum im Bereich des Dachgeschosses eines Doppelhauses an der Friedenauer Straße. Während des Brandausbruchs waren drei Personen im Haus anwesend. Sie haben das Haus bereits vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen können. Eigene Löschversuche durch die 50-jährige Bewohnerin und deren 16-jährigen Sohn schlugen fehl. Dabei verletzte sich die Bewohnerin leicht und kam für eine weitere medizinische Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der 16-Jährige Sohn und ein 88-jähriger Senior blieben unverletzt. Nach etwa 30 Minuten war der Brand durch die Feuerwehr gelöscht. Am Montagabend gegen 19:30 Uhr mussten die Einsatzkräfte erneut zum Doppelhaus ausrücken, da ein Schwelbrand im Nachgang entdeckt wurde und durch die Feuerwehr gelöscht wurde. Die Flammen zerstörten einen Teilbereich des Dachgeschosses, Elemente des Daches mussten durch die Feuerwehr für die Löscharbeiten abgetragen werden. Der Gesamtschaden wird durch die Polizei etwa im oberen fünfstelligen Bereich geschätzt. Ursächlich für den Brand ist wahrscheinlich ein technischer Defekt an der Elektroinstallation.

Die Ermittlungen durch den Zentralen Kriminaldienst dauern an.

Vorheriger ArtikelNeue Hoffnung für die „Swinging City“
Nächster ArtikelCoronamaßnahmen: Nachtverkehre bei ÜSTRA und regiobus entfallen weiterhin

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein