Kiss & Ride – Zone „Am Osterberg“ für die Grundschule Kaltenweide

Die Schranke ist bereits an der Zellerie aufgestellt. Sie wird ab Freitag, 1. Dezember 2023, in Betrieb genommen, um die Zufahrt zu dem Zellerie-Parkplatz zu kontrollieren.
Die Schranke ist bereits an der Zellerie aufgestellt. Sie wird ab Freitag, 1. Dezember 2023, in Betrieb genommen, um die Zufahrt zu dem Zellerie-Parkplatz zu kontrollieren. - Foto: Stadt Langenhagen

Stadt kontrolliert ab 1. Dezember die Zufahrt zur Zellerie mit Schranke wochentags von 7 bis 14 Uhr / Änderung gilt vorerst für die Dauer der Dachsanierung

Langenhagen (pm). Die Stadt Langenhagen richtet für die Grundschule Kaltenweide eine neue Kiss & Ride Zone in der Straße „Am Osterberg“ ein. Grund dafür ist die unübersichtliche Verkehrssituation in der Zellerie – insbesondere dann, wenn Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule hinbringen oder von dort abholen.

„Wir haben die Situation jetzt schon länger beobachtet und leider festgestellt, dass trotz zahlreicher regulierender Maßnahmen sowie Hinweise und auch direkter Ansprachen vor Ort, der von uns abgesperrte Bereich unter den gegebenen Umständen nicht die Sicherheit bieten kann, den die Kita-, Hort- und Grundschulkinder auf der Zellerie brauchen“, berichtet Stadtbaurätin Isabella Gifhorn. Die Zahl der Erwachsenen, die mit ihrer Fahrweise für zum Teil schwierige Verhältnisse gesorgt haben, sei einfach zu hoch. Die Verwaltung sehe sich daher gezwungen, im Sinne der Kinder zu handeln und die Reißleine zu ziehen. „Das ist bedauerlich für all jene, die besonnen gehandelt haben. Denn auch sie müssen ab sofort die Kiss & Ride Zone ‚Am Osterberg‘ ansteuern“, sagt Gifhorn.

„Am Osterberg“ wird ab Freitag, 1. Dezember, zur Einbahnstraße

Die Straße „Am Osterberg“ wird ab Freitag, 1. Dezember, zur Einbahnstraße, die über den Wohldamm anzufahren ist. „Wir schaffen eine Art ‚Kreisverkehr‘, um so die Zahl der Autos in der Straße und insbesondere in der Kiss & Ride Zone zu steuern beziehungsweise zu verringern“, erläutert Boris Ehrhardt, Leiter des Ordnungsamtes.

Damit keine Eltern die Zellerie anfahren, um vermeintlich wenige Minuten Fahrweg einzusparen, wird die Verwaltung wochentags von 7 bis 14 Uhr die Zufahrt zur Zellerie kontrollieren. Die Schranke können nur explizit Berechtigte passieren: Lehrende, Erziehende, Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr oder Lieferanten.

Die Kiss & Ride Zone, die geänderte Verkehrsführung in der Straße „Am Osterberge“ und die Zufahrtskontrolle an der Zellerie sind vorerst für die Dauer der Bautätigkeiten an der Grundschule Kaltenweide vorgesehen. Läuft alles nach Plan, sollte das neue Dach im Frühjahr 2024 fertig sein.

Vorheriger ArtikelSchnelle Hilfe bei Post- und Paketärger
Nächster ArtikelLangenhagen: Pkw erfasst Fußgängerin und verletzt sie schwer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein