13. und 14. Mai: Entspannter Einkauf bei den 23. Hannoverschen Pflanzentagen im Stadtpark Hannover

Blumentopf mit Herzchen
Symbolbild Blumentöpfe / Setzlinge - Quelle: Pixabay

Großes und vielfältiges Pflanzensortiment und zahlreiche Inspirationen warten auf die Besucher

Hannover (pm). Im Stadtpark am Hannover Congress Centrum (HCC) dreht sich am Muttertags-Wochenende 2023 wieder alles um die Pflanze. Am Sonnabend und Sonntag, 13. und 14. Mai, jeweils von 10 bis 17 Uhr öffnet der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün die Pforten für die 23. Auflage der „Hannoversche Pflanzentage“.

Alle Garten- und Pflanzenliebhaber*innen aus der Region Hannover und darüber hinaus können sich auf ein großes und vielfältiges Pflanzensortiment und auf zahlreiche Inspirationen freuen: Insgesamt 90 Gärtnereien und Fachbetriebe aus ganz Deutschland bieten ihre Raritäten und Spezialitäten zum Kauf an. Im Angebot sind unter anderem historische Duft- und Kletterrosen, Clematis, seltene Zwiebelgewächse, tropische Nutz- und Zierpflanzen, Kakteen, Bonsais, Wasserpflanzen, Orchideen und Stauden für Sonne und Schatten. Diverse Gartengeräte, nützliche Werkzeuge und Neuheiten für das Gemüsebeet runden das Angebot ab.

Stelldichein mit Fachleuten und Stammgästen

Verschiedene Fachvereine und -verbände, Pflanzenliebhaber*innen-Gesellschaften und Freundeskreise bereichern die Veranstaltung mit ihren speziellen Pflanzenangeboten, aber vor allem auch mit fundiertem Fachwissen und Informationen. In diesem Jahr sind unter anderem die Deutsche Kakteengesellschaft, die Gesellschaft der Staudenfreunde, der BUND Region Hannover und der NABU auf dem Gelände vertreten.

Die „Hannoverschen Pflanzentage“ haben schon lange ihr besonderes Publikum und ihre Stammgäste. Das sind die Pflanzensammler*innen und Blütenfreund*innen, aber auch die Liebhaber*innen von exotischen Pflanzen, die Gemüsegärtner*innen und die Gehölzfreund*innen, die sich jedes Jahr etwas für Ihren Garten, ihre Terrasse oder den Balkon suchen und sich von dem vielfältigen Angebot inspirieren lassen.

Entspannter Zugang mit Onlinetickets

Der Eintritt zu den „23. Hannoverschen Pflanzentagen“ beträgt 5 Euro je Veranstaltungstag. Für Kinder bis einschließlich 14 Jahre und für Schwerbehinderte (mit einem „B“ im Ausweis) und ihre Begleitperson ist der Eintritt frei.

Auch in diesem Jahr gibt es einen Onlineticketverkauf, der bereits am 31. März gestartet ist: Unter www.hannover.de/pflanzentage können Interessierte mit wenigen Klicks auf einem externen Portal ganz einfach schon vor der Veranstaltung die Eintrittskarten erwerben. Das sorgt für einen entspannten Zugang zur Veranstaltung und für kürzere Wartezeiten an den Eingängen. Ein Online-Vorverkauf ist noch bis zum Sonntagmittag, 14. Mai, möglich.

Vermeidung von Plastiktüten

Seit einigen Jahren achtet der Fachbereich darauf, die Veranstaltung auch unter Nachhaltigkeitsaspekten durchzuführen und zum Beispiel den Gebrauch von Plastiktüten für den Pflanzentransport möglichst zu vermeiden. Dazu werden alle Aussteller*innen dazu aufgefordert, ihre Plastiktaschen nicht mehr kostenfrei abzugeben. Die Besucher*innen wiederum werden darum gebeten, für ihren Einkauf die Taschen und Tüten selbst mitzubringen.

Darüber hinaus gibt es eine besonders gestaltete große „Pflanzentage-Tasche“ aus recyclefähigen Materialien, die innen mit einem Schutz gegen Durchnässung versehen ist. Die Tasche kann für 4 Euro am Stand der Pflanzenaufbewahrung erworben werden.

Im Stadtpark sind das Mitführen von Hunden sowie das Mitführen und Benutzen von Fahrrädern nicht gestattet. Weitere Informationen zu den „Hannoverschen Pflanzentagen“, wie zum Beispiel einen Geländeplan und ein Verzeichnis mit allen Aussteller*innen, sind im Internet unter www.hannover.de/pflanzentage zu finden.

Vorheriger ArtikelBalkon- und Gartenwettbewerb in Wiesenau 2023
Nächster ArtikelMaibaumfest 2023 in Engelbostel wieder ein voller Erfolg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein