Stadt lädt zu interaktiver Veranstaltung ein und startet Online-Umfrage

Postkarte
WIR2.0 - © Stadt Hannover

Geschichte von Migration und Vielfalt in Hannover erleben

Hannover (pm). „Einzigartig Vielfältig“, das ist das Motto der Veranstaltung der Landeshauptstadt Hannover, die am 17. Mai 2021 im Historischen Museum von 18.00 bis 20.00 Uhr als Online-Format (Zoom) stattfindet. Ziel ist es, durch ein abwechslungsreiches Programm von Vorträgen und interaktiven Elementen die Geschichte von Migration und Vielfalt in Hannover erfahrbar zu machen. In diesem Rahmen startet die Stadt ebenfalls eine Online-Umfrage, um Ideen der Bürger*innen Hannovers zum Zusammenleben in Vielfalt zu sammeln. Die Umfrage endet am31. Mai.

Auf dem Programm stehen u.a.  ein Vortrag von Dr. Jan Willem Huntebrinker (Historisches Museum) zur „Reise durch die Geschichte der Migration und Vielfalt in Hannover”. Mit dabei als Gesprächspartnerin ist Sylvia Bruns, Dezernentin für Soziales und Integration der Landeshauptstadt Hannover. Darüber hinaus wird es während der Veranstaltung möglich sein, Ideen und Anregungen zum WIR 2.0-Prozess über die Chat-Funktion einzubringen.

Des Weiteren gibt es Einblicke in die neue Wanderausstellung „In erster Linie Mensch – Spotlight Vielfalt“ in Zusammenarbeit mit dem Historischen Museum. Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung von Musiker*innen der Musikschule der Landeshauptstadt Hannover.

Geplant war ursprünglich eine Beteiligungswoche mit vielen Partner*innen und Aktionen in acht Stadtbezirken. Auf Grund der pandemischen Lage müssen die Aktionen vor Ort leider ausfallen. In der Veranstaltung „Einzigartig Vielfältig“ werden sich trotzdem einige der ursprünglich eingeplanten Akteur*innen in einem sogenannten „Speed Pitching“ vorstellen, um der Vielfalt Hannovers ein Gesicht zu geben.

Im Rahmen der Online-Umfrage sind alle Menschen in Hannover eingeladen, ihre Ideen und Vorschläge für ein Zusammenleben in Vielfalt einzureichen. Bei der Umfrage kann jede*r Einwohner*in vom 17. bis zum 31. Mai 2021 eine Idee als offenen kurzen Text (max. 500 Zeichen) bei der Stadt einreichen. 10.000 Postkarten an 200 Orten in Hannover werden neben der digitalen Bewerbung zur Bekanntmachung der Umfrage unter https://bit.ly/33zjv9Q eingesetzt (aktiviert ab 17. Mai, 18.00 Uhr). Eine Zusammenfassung der Ergebnisse wird auf der Webseite www.hannover.de/WIR-2.0 bekanntgegeben.

Die Landeshauptstadt Hannover erarbeitet derzeit unter Beteiligung der Öffentlichkeit einen Ziel- und Maßnahmenkatalog zu Migration und Teilhabe in Hannover. Das hierfür Richtung weisende Strategiepapier „Wir sind Hannover – Zusammenleben in der Stadt“ (WIR 2.0) wurde im Januar dieses Jahres verabschiedet. In diesem Kontext findet auch die Veranstaltung statt.

Der WIR 2.0-Prozess

Im WIR 2.0-Prozess entsteht seit Anfang 2020 die Weiterentwicklung des Lokalen Integrationsplans (LIP) von 2008. Die Verwaltung arbeitet dabei mit Expert*innen aus der Stadtgesellschaft in paritätisch besetzten Expert*innengruppen zu verschiedenen Handlungsfeldern zusammen. Die Handlungsfelder lehnen sich an den LIP an und behandeln die Themen Bildung, Soziales, Demokratie, Stadtleben und Kultur, Wirtschaft, Stadtverwaltung und interkulturelle Öffnung sowie Jugend.

https://zoom.us/j/91635701031?pwd=dzA5YWt5eFVXZDhPM1IrWXhVdk9RUT09

Meeting-ID: 916 3570 1031

Kenncode: 170521

Der Raum ist ab 17:30 Uhr geöffnet.

Vorheriger ArtikelZukunft gesichert: Motorrad Grand Prix bleibt langfristig am Sachsenring
Nächster ArtikelInformations-Hotline der Präventionsteams der Polizei Hannover für die Bürgerinnen und Bürger

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein