WARNLAGEBERICHT für Niedersachsen und Bremen

Autolichter im Regen
Symbolbild Autolichter im Regen - Quelle: Pixabay

Deutscher Wetterdienst informiert

Hamburg (pm). WARNLAGEBERICHT für Niedersachsen und Bremen ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Montag, 25.12.2023, 07:00 Uhr.

In den Mittelgebirgen Dauerregen (Harz UNWETTER); zeit- und gebietsweise Wind- und Sturmböen Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Dienstag, 26.12.2023, 07:00 Uhr:

Mit einer zeitweise lebhaften westlichen Strömung wird sehr milde Meeresluft nach Niedersachsen und Bremen herangeführt. Eine wellende Kaltfront liegt dabei vorübergehend über der Region. DAUERREGEN (UNWETTER): Im Harz weiterhin ergiebiger Dauerregen mit Unterbrechungen, dabei bis Dienstagmittag noch einmal erwartete Niederschlagsmengen zwischen 50 und 80 l/qm, in Staulagen um 90 l/qm (UNWETTER). In den Weststaulagen des Weserberglandes bis Dienstagfrüh ebenfalls Dauerregen, dabei erwartete Niederschlagsmengen bis 35 l/qm. Hinweis: An vielen Bächen und Flüssen auch außerhalb der gewarnten Regionen Hochwassergefahr.

Nähere Informationen zur Hochwassersituation bei der Hochwasserzentrale Ihres Bundeslandes unter www.hochwasserzentralen.de WIND/STURM: Im östlichen und nördlichen Binnenland verbreitet Windböen um 55 km/h (Bft 7), anfangs stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8) aus West. An der See sowie im Oberharz verbreitet stürmische Böen und Sturmböen um 80 km/h (Bft 9). Tagsüber vorübergehend Windabnahme, in der Nacht zum Dienstag im Binnenland wieder verbreitet Windböen, an der See sowie im Bergland stürmische Böen.

Vorheriger ArtikelStarkregenereignis in Langenhagen: Freiwillige Feuerwehren im Dauereinsatz
Nächster ArtikelHochwassersituation in der Landeshauptstadt Hannover

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein