Wasserrettung in Hannover-Herrenhausen

Wasserrettung
Wasserrettungseinsatz der Feuerwehr Hannover in Herrenhausen. - © Feuerwehr Hannover

Hannover (pm). Samstagmittag musste die Feuerwehr ein eingeklemmtes Kanu aus der Leine bergen. Verletzt wurde niemand.

Um 11:00Uhr wurde der Regionsleitstelle ein gekenntertes Kanu in der Leine gemeldet. Die Suche nach der Einsatzstelle erwies sich als schwierig, da es unterschiedliche Ortsangaben beim Absetzen des Notrufs 112 gegeben hat. Die Einsatzkräfte positionierten sich im Bereich der Ziegelstraße in Ahlem, in Höhe der Brücke, die über den Stichkanal führt und sind dann zu Fuß in Richtung Klärwerk. Dort wurden die beiden Kanuten, die bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte aus dem Wasser waren, vorgefunden. Leicht unterkühlt wurden sie durch den Rettungsdienst betreut. Zwei Wasserretter der Feuerwehr befreiten das Kanu, welches sich unter einem quer, in der Leine liegenden Baum verfangen hatte. An dem Kanu entstand kein Schaden.

Die Wasserschutzpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 3 Fahrzeugen und 9 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz war für die Feuerwehr um 14:30 Uhr beendet.

Vorheriger ArtikelList: 32-Jähriger flüchtet vor Polizei – Wer kann Hinweise geben?
Nächster Artikel13. Deutscher Seniorentag 2021 in Hannover will Mut machen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein