Zweckverband Abfallwirtschaft: 2024 Wechsel der Geschäftsführung

aha-Geschäftsführer Thomas Schwarz.
aha-Geschäftsführer Thomas Schwarz - © Carl-Marcus Müller / LGHNews

Vertrag von aha-Chef Thomas Schwarz endet im kommenden Jahr

Region Hannover (pm).  Thomas Schwarz, Geschäftsführer des Zweckverbands Abfallwirtschaft Region Hannover (aha), wird seine Arbeit mit Ablauf des bestehenden Vertrages beenden. „Die Vertreter von Region und Landeshauptstadt Hannover in der Verbandsversammlung von aha haben sich mit Herrn Schwarz einvernehmlich darauf verständigt, den noch bis zum 31. März 2024 laufenden Vertag mit Herr Schwarz nicht zu verlängern, sagte Jens Palandt, Vorsitzender des Gremiums und Umweltdezernent der Region Hannover.

Er und Stellvertreter Axel von der Ohe, Finanz- und Ordnungsdezernent der Landeshauptstadt, danken Thomas Schwarz für die in den letzten sieben Jahren geleistete Arbeit. Jens Palandt: „Insbesondere die flächendeckende Einführung von Tonnen für die Sammlung von Rest- und Bioabfall, Papier und Leichtverpackungen in der Region Hannover waren hier ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt, der bei allen Diskussionen und Anlaufschwierigkeiten von der Geschäftsführung hervorragend umgesetzt wurde.“ Ordnungsdezernent von der Ohe hob die Verdienste von Thomas Schwarz und seinen Mitarbeitenden für die Stadtsauberkeit und die Ressourcenschonung hervor: „Aha ist ein kompetenter und zuverlässiger Partner. Mit der gemeinsamen Initiative „Hannover sauber“ haben Thomas Schwarz und das aha-Team in den letzten Jahren einen tollen Beitrag zur Verbesserung der Stadtsauberkeit in der Landeshauptstadt geleistet.“

Jens Palandt: „Unser gemeinsames Ziel ist es jetzt, aha als öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger für die Zukunft aufzustellen. Grundlage dafür ist das im Auftrag der Politik entwickelte Zukunftskonzept bis zum Jahr 2035. Im Fokus steht der Klima- und Ressourcenschutz, aber auch Themen wie die Entsorgungssicherheit, die Digitalisierung und Automatisierung, Initiativen zur Abfallvermeidung, der Service- und Kund*innenkomfort. Und letztlich muss sich aha als attraktiver Arbeitgeber profilieren. Dies sind alles Langzeitprojekte für die wir den Entsorger und sein Leitungsteam nun zukunftsfähig aufstellen wollen.“

Bis zur Bestellung einer neuen Geschäftsführung wird nach dem 31.03.2024 zunächst der bisherige stellvertretende Geschäftsführer Maik Renneberg den Entsorgungsbetrieb mit seinen rund 2.000 Beschäftigten kommissarisch leiten.

Der Diplom-Kaufmann Thomas Schwarz, Jahrgang 1960, hatte zum 01. April 2016 die auf fünf Jahre befristete Geschäftsführung von aha übernommen. Er leitet und beaufsichtigt verantwortlich das operative Geschäft und vertritt den Zweckverband in Rechts- und Verbandsangelegenheiten. 2020 wurde der Vertrag von Thomas Schwarz um weitere drei Jahre verlängert.

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) wurde zum 01. Januar 2003 durch die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover als Körperschaft öffentlichen Rechts gegründet. aha nimmt die Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers wahr. Stadt und Region sind die Verbandsmitglieder des Zweckverbands. Organe sind der Verbandsgeschäftsführer und die Verbandsversammlung.

Die Verbandsversammlung besteht jeweils aus einem Vertreter/einer Vertreterin jedes Verbandsmitgliedes. Jens Palandt ist der von der Regionsversammlung entsandte Vertreter der Region Hannover. Der Rat der Landeshauptstadt Hannover wählte Dr. Axel von der Ohe als Vertreter.

Vorheriger ArtikelLahe: Neue Flüchtlingsunterkunft in der Kirchhorster Straße
Nächster ArtikelStadt schafft Platz für die Erweiterung der Grundschule Engelbostel