A2 bei Bad Nenndorf nach Lkw-Brand mehrere Stunden gesperrt

Autobahnpolizei
Symbolbild Autobahnpolizei im Einsatz - © Carl-Marcus Müller

Erst Sonntagmorgen konnte der Verkehr wieder normal fließen

Hannover (ots). Der Brand eines Sattelzugs hat seit Samstagabend, 09.12.2023, eine stundenlange Sperrung der Autobahn 2 (A 2) bei Bad Nenndorf zur Folge gehabt. Aus bislang ungeklärter Ursache hatte der Lkw-Fahrer Rauch bemerkt und das Gespann gestoppt. Wenig später stand die Zugmaschine in Flammen, die zudem auf den Auflieger übergriffen. Erst am Sonntagmorgen konnte der Verkehr wieder normal fließen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Autobahnpolizei Hannover meldete ein anderer Verkehrsteilnehmer am Samstagabend gegen 19:45 Uhr einen Lkw, der auf der A2 in Fahrtrichtung Dortmund stehen und dessen Führerhaus brennen soll. Kurz zuvor hatte der 24 Jahre alte Fahrer des MAN eine Rauchentwicklung bemerkt, das Fahrzeug auf den Standstreifen gelenkt und umgehend verlassen. Der Mann blieb unverletzt.

Innerhalb kürzester Zeit stand die Zugmaschine in Brand. Im weiteren Verlauf griff das Feuer auch auf den mit Dämmplatten beladenen Auflieger über.

Aufgrund des Feuerwehreinsatzes musste die Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund in dem Bereich gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Bad Nenndorf abgeleitet. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht an. Zudem sorgten aufwändige Reinigungsarbeiten der Fahrbahn dafür, dass die Autobahn erst am Sonntagmorgen, 10.12.2023, gegen 09:00 Uhr wieder freigegeben wurde.

Die genaue Brandursache ist unklar, die Ermittlungen hierzu dauern an. Auch konnte bislang der durch den Brand entstandene Sachschaden noch nicht beziffert werden.

Vorheriger ArtikelMängelmelder Pro Award für vorbildliches Anliegenmanagement geht an die Stadt Langenhagen
Nächster ArtikelStadt Langenhagen ehrt Ehrenamtliche für ihr Engagement

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein