Graffiti-Sprayer auf frischer Tat ertappt – noch frische Farbe an den Händen.

Spraydosen und weitere Utensilien - © Bundespolizeiinspektion Hannover

Hannover (ots)

Im Ausbesserungswerk Leinhausen wurde in der Nacht vom 31.01.21 auf 01.02.21 eine Streife der Bundespolizeiinspektion Hannover auf zwei Personen aufmerksam, die sich an einer dort abgestellten S-Bahn befanden und deutliche Bewegungen mit den Armen machten. Zudem haben die Beamten einen markanten Farbgeruch wahrgenommen. Nun schien es sicher: es handelte sich um Sprayer!

Schnell wurde eine weitere Streife angefordert, um den Farbschmierern das Handwerk zu legen und alle Beweise zu sichern. Als sich die Bundespolizisten den Tatverdächtigen näherten, ergriffen sie die Flucht und warfen sämtliche Spray-Utensilien von sich.

Den Beamten gelang die Festnahme des 33- und des 39-jährigen Mannes. Gemeinsam haben sie eine Fläche von etwa 30m² beschädigt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die Wohnungen durchsucht. Neben den Spraydosen vom Tatort konnten in den Wohnobjekten Aufzeichnungen und Datenträger sichergestellt werden, welche auch auf weitere Taten der Beschuldigten hinweisen könnten. Außerdem fanden die Beamten 32 Gramm Marihuana. Auf die beiden Männer können hohe Schadensersatzansprüche der Deutschen Bahn zukommen.

Vorheriger ArtikelAbschied von einer ganz Großen
Nächster Artikel„Junge Schreibwerkstatt“ beginnt im April

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein