Pannenhelfer auf A2 von Sattelzug überrollt und lebensgefährlich verletzt

Polizei aktuell
Symbolbild Polizei © Carl-Marcus Müller

Hannover (ots). Bei Reparaturarbeiten an einem liegen gebliebenen Sattelzug ist am Montag, 10.01.2021, ein 27-Jähriger vom Anhänger eines Sattelzugs überrollt worden. Der Pannenhelfer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun gegen den 35 Jahre alten Fahrer des Lastwagens.

Nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei in Garbsen war am Montagmorgen ein 35-Jähriger mit einem Sattelzug der Marke MAN auf der BAB2 in Richtung Berlin unterwegs, als er einen platten Reifen an seinem Anhänger bemerkte. Um den Schaden sicher beheben lassen zu können, verließ der Fahrer die Autobahn und wartete an der Raststätte “Lehrter See” auf einen Reifenservice.

Gegen 10:45 Uhr begann der hinzugerufene Pannenservice mit der Reparatur des Schadens. Dazu begab sich ein 27 Jahre alter Mitarbeiter unter den Auflieger und wies den Lkw-Fahrer an, das Gespann leicht in Bewegung zu setzen. Der Lkw fuhr vorwärts und überrollte aus bislang ungeklärter Ursache den unter dem Auflieger befindlichen 27-Jährigen. Dieser erlitt bei dem Unfall lebensbedrohliche Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus.

Die Polizei ermittelt gegen den 35 Jahre alten Lkw-Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Vorheriger ArtikelImpfaktion im Rathaus Langenhagen fand großen Zuspruch
Nächster ArtikelAuslaufende Gefahrstoffe sorgen für Einsatz der Langenhagener Feuerwehr

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein