Wegen Karfreitag: Vorverlegungen und Ausfälle von Märkten vor Ostern

Symbolbild - Quelle: Pixabay

Hannover (pm). Wegen des Feiertags am kommenden Freitag (2. April, Karfreitag) kommt es zu Verschiebungen und Ausfällen bei Märkten. Die Wochenmärkte Fiedelerplatz (Stadtteil Döhren), Stephansplatz (Südstadt), Klopstockstraße (List), Bussestraße (Groß-Buchholz), Davenstedter Markt und Roderbruchmarkt (Groß-Buchholz) werden auf Gründonnerstag (1. April) vorverlegt. Gleiches gilt für den Bauernmarkt Kleiner Hillen (Kirchrode).

Der Wochenmarkt Hogrefestraße (Stöcken) und der Bauernmarkt auf dem Lindener Schmuckplatz fallen in der Karwoche ersatzlos aus. Zudem entfällt in dieser Woche der Wochenmarkt August-Holweg-Platz (Ricklingen), der sonst donnerstags stattfindet. Alle weiteren Donnerstags-Märkte finden am 1. April wie gewohnt statt.

Nach Ostern fallen am 6. April (Dienstag) der Wochenmarkt Klagesmarkt (Mitte) sowie am 7. April (Mittwoch) der Markt auf dem Rübezahlplatz (Mittelfeld) aus.

Vorheriger ArtikelTagesupdate zu den Covid-19 Neuinfektionen in der Region Hannover und in Niedersachsen – vom 29.03.2021
Nächster ArtikelStädtische Kultureinrichtungen trotzen der Krise – analog, digital und in Schaufenstern

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein