Brand auf Balkonen – Höhenretter im Einsatz

Symbolbild - © Carl-Marcus Müller

Hannover (pm).

Am heutigen Mittwoch nachmittag war die Feuerwehr Hannover bei einem Brand in Hannover–Linden-Süd im Einsatz. Im Verlauf des Einsatzes war auch die Fachgruppe Höhenrettung gefordert.

Gegen 13:42 Uhr meldeten Anwohner in der Regionsleitstelle Hannover einen Brand auf einem Balkon. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr kurze Zeit später in der Franzstraße eintrafen, standen zwei übereinander liegende Balkone im Vollbrand. Da zunächst nicht auszuschließen war, dass das Feuer bereits auf die an die Balkone angrenzenden Wohnungen übergegriffen hat, wurden weitere Einheiten der Feuerwehr nachalarmiert. Durch den schnellen und massiven Löschangriff konnte eine Brandausbreitung auf die Wohnungen verhindert werden. Das Feuer hatte sich jedoch in den Dachbereich über dem oberen Balkon ausgebreitet. Die auf der Gebäuderückseite befindliche Dachfläche konnte nicht über eine Drehleiter erreicht werden. Somit mussten Feuerwehrangehörige mit Gurten und Seilen gegen Absturzgesichert auf die Dachfläche steigen, um die Ziegel auf ca. 10 m² abzunehmen und darunter den Brand abzulöschen.

Um eine sichere Durchführung dieser Arbeiten zu ermöglichen, war auch die Fachgruppe Höhenrettung der Feuerwehr Hannover vor Ort im Einsatz. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Schadenhöhe kann derzeit nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 13 Fahrzeugen und 36 Einsatzkräften bis 15:30 Uhr vor Ort

Vorheriger Artikel„Langenhagener Weg“ wird gut angenommen.
Nächster ArtikelVideoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 3. März 2021

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein