PKW-Brand auf der Autobahn 7 bei Lehrte

PKW-Brand auf der BAB7 bei Lehrte
PKW-Brand auf der A7 bei Lehrte. - Quelle: Freiwillige Feuerwehr Lehrte

Feuerwehr freut sich über funktionierende Rettungsgasse

Ahlten (ots). Am heutigen Mittwoch gegen 06:30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Ahlten und Lehrte zu einem gemeldeten PKW-Brand auf die BAB7 Fahrtrichtung AK Ost alarmiert. Die bereits vorhandene Rettungsgasse ermöglichte ein schnelles Erreichen der Unfallstelle. Die zuerst eintreffenden Kräfte aus Ahlten setzten zwei Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung des in Vollbrand stehenden Fahrzeugs ein. Die Kräfte aus Lehrte waren nicht mehr erforderlich und konnten die Alarmfahrt abbrechen. Die Ursache für die plötzliche Brandentwicklung im Fahrzeug ist bisher nicht bekannt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Feuerwehr aus Ahlten war mit 23 Kräften vor Ort. Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab. Während der Brandbekämpfung war die BAB7 zweitweise voll gesperrt.

Vorheriger ArtikelADFC Langenhagen bietet zwei öffentliche Radtouren an
Nächster ArtikelRuhiger Start mit viel Lust auf Schule – Erster Tag nach den Osterferien in Niedersachsen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein