PSDays 2024: Zufriedene Aussteller und begeisterte Zuschauer

PSDays 2024
PSDays 2024 - © Müller/LGHNews

Ein Wochenende voller glänzendem Chrom, dröhnenden Motoren und Adrenalin

Hannover (pm/red). Mit einem kräftigen Besucherplus von über 10 Prozent endete am Sonntag die dritte Ausgabe der PS Days. Damit kamen knapp 43.000 Tuning-Fans zu den PS Days 2024 nach Hannover und feierten ihre gemeinsame Leidenschaft: das Umbauen, Verschönern und Tunen von Fahrzeugen.

PSDays 2024
PSDays 2024 – © Müller/LGHNews

Auf über 120.000 Quadratmetern ließen außergewöhnliche Autos, sensationelle Drift-Shows und spektakuläre Fahrten auf der Showstrecke die Herzen von Tuning-Fans und Autobegeisterten höher schlagen. Projektleiter Guido Mack sagte am Sonntagabend: „Hannover ist von der Landkarte der Tuning-Community nicht mehr wegzudenken. Im dritten Jahr haben sich nochmals mehr Menschen bei uns auf dem Messegelände getroffen, um ihrer Begeisterung für außergewöhnliche Fahrzeuge mit anderen zu teilen. Die Stimmung vor Ort war einfach super und wir freuen uns darauf, auch in den kommenden Jahren weiter Gas zu geben“.

PSDays 2024
PSDays 2024 – © Müller/LGHNews

Erstmals gelang es den Veranstaltern, der Deutschen Messe AG, die AvD Drift Championship auf das Messegelände zu holen. Zahlreiche Zuschauer verfolgten spektakuläre Battles auf der 5.000 Quadratmeter großen Drift-Area. Sieger der Top 16 Battles wurde der Österreicher Oliver Walton mit seinem 850 PS starken BMW E92. AvD Championship-Organisator Martin Montag sagte: „Die PS Days sind für uns und die Driftszene ein Pflichttermin für die Zukunft. Es ist mega schön hier! Eine tolle Veranstaltung, nicht nur für Leute mit Benzin im Blut. Wir sehen uns 2025 definitiv wieder!“ Auch der britische Profi-Drifter Steve „Baggsy“ Biagioni bot den Zuschauern wieder eine beeindruckende Show.

PSDays 2024
PSDays 2024 – © Müller/LGHNews

Mehr als 650 kreativ umgebaute Privatfahrzeuge aus ganz Europa sorgten in zwei Hallen und drei Pavillons für jede Menge Gesprächsstoff. Auch Motorräder und Elektroautos waren dabei. Diese Elektroautos haben gezeigt, dass Tuning nicht automatisch Benziner bedeutet. In der „Ladies Lounge“ hatten die Frauen in der Tuning-Szene mit einem eigenen Pavillon erneut eine exklusive Plattform für ihre Fahrzeuge. Hier konnten die Frauen aus der Tuning-Szene ihr beeindruckendes Können demonstrieren und zeigen, dass die Begeisterung für Autos universell ist.

Für großes Aufsehen vor Ort und online sorgte der Besuch des Streamers MontanaBlack. Am Sonntag nahm er seine Community virtuell mit zu den PS Days. An die 40.000 Follower gleichzeitig verfolgten seine PS-geladenen Erlebnisse im Twitch Livestream. Millionenfach wurden die Videos im Nachgang auf TikTok angesehen. Seine Fahrt als Beifahrer im Rennwagen von Profi Drifter Martin Montag bezeichnete er als „geilstes Auto Erlebnis, das er jemals hatte.“ Auch zahlreiche weitere Content Creators kamen zu den PS Days. Unter anderem Tanzverbot, Stefanie Sutton, Mr. Wyld, Just Nobby und die aus „Grip, das Motormagazin“ bekannten Garage Brothers.

Ein weiteres Highlight des PS-Days-Wochenendes war das Finale der Hot Wheels Legends Tour Deutschland. Den ersten Platz machte das kreativ umgebaute Auto von Hobby-Tuner Benjamin Pflug (25). Er darf sich jetzt mit seinem grünen Porsche 944 beim internationalen Finale in den USA messen. „Die Stimmung hier auf dem PS Days war echt super. Die Leute waren so gut drauf und es ist unglaublich, was jetzt passiert ist“, sagte Pflug nach seinem Gewinn.

Wer sich nach dem ganzen kreativen Tuning-Input inspiriert fühlte, sein eigenes Auto (weiter) zu veredeln, wurde in Halle 27 und auf der großen Freifläche fündig. Die ausstellenden Unternehmen boten den Besucherinnen und Besuchern hier die passenden Produkte – sowohl für den B2C- als auch für den B2B-Bereich.

Florian Büdenbender, Marketing Manager von Eibach sagte: “Auf den PS Days stellt Eibach seit dem ersten Jahr aus und wir sind großer Fan der Messe! Für uns sind die sehr guten Gespräche mit unserer Zielgruppe ein wichtiger Benefit. In diesem Jahr durften wir außerdem mit unseren Tieferlegungsfedern Teil des PS Days Projektfahrzeugs sein und das Feedback ist sehr positiv. Das Konzept mit der Kombination aus Ausstellerhalle, der Show-Area und der Community Garage kommt bei den Besuchern sehr gut an. Wir freuen uns jetzt schon auf die PS Days 2025!”

Sascha Michalewicz, Leiter Vertrieb und Veranstaltungsmanagement am BILSTER BERG sagte: „Die PS Days haben uns auch in diesem Jahr nicht enttäuscht. Wir können auf drei erfolgreiche Messetage zurückblicken mit vielen Standbesuchern und tollen Gesprächen zu den vielen verschiedenen Möglichkeiten, die der BILSTER BERG bietet“

Christian Krause, Vertriebsleiter von Ground Zero sagte „Die Teilnahme in Hannover war für uns eine außergewöhnliche Erfahrung. Die beeindruckende Umsetzung der Messe und das begeisterte Publikum haben uns sehr imponiert. Wir bedanken uns herzlich bei den Veranstaltern für die großartige Unterstützung und den Besuchern für die interessanten Gespräche. Die positive Resonanz bestärkt uns darin, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.“

Das Familienunternehmen HEIL-KFZ Teile hat auf seinem Stand zahlreiche Besucher:innen durch das Live-Tuning angezogen. Dadurch hätten sie viele gute Kontakte zu potenziellen Kunden geknüpft und auch potenzielle Nachwuchskräfte auf sich aufmerksam gemacht, so Marketingleiter Andreas Nau. Auch die Bundeswehr freute sich in Zeiten fehlenden Nachwuchses über interessierte Stand-Besucher und konnte sich als potentieller Arbeitgeber präsentieren.

Das Datum für 2025 ist bereits gesetzt und wird in Kürze bekanntgegeben. Auch im Sommer 2025 wird das Messegelände in Hannover wieder zum Tuning Hotspot.

Vorheriger ArtikelZeugenaufruf: 57-jährige Motorradfahrerin nach Kollision mit Pkw in Garbsen schwer verletzt
Nächster ArtikelCelle: Rettungsdienst und Feuerwehr üben gemeinsam einen Massenanfall an Verletzten