Schwerer Unfall mit Stadtbahn in Hannover

61-Jährige gerät unter Stadtbahn
Eine 61-jährige Frau geriet in den späten Abendstunden auf der Podbielskistraße in Hannover unter eine Stadtbahn und wurde lebensgefährlich verletzt. © Bernd Günther / BG-PRESS.de

Fußgängerin erliegt im Krankenhaus ihren Verletzungen

Hannover (pm/redu). Am Dienstagabend ereignete sich in Hannover Groß Buchholz ein Vorfall, bei dem eine Fußgängerin und eine Stadtbahn zusammenstießen. Die Frau geriet unter die Bahn und erlitt lebensbedrohliche Verletzungen, die eine Rettungsaktion der Feuerwehr erforderten.

Der Unfall ereignete sich um 21:21 Uhr auf der Podbielskistraße zwischen der Noltemeyerbrücke und der Einmündung Im Heidkampe. Eine 61-jährige Fußgängerin überquerte aus bisher ungeklärten Gründen die Gleise, als sie mit einer stadteinwärts fahrenden Stadtbahn der Linie 7 (Richtung Wettbergen) zusammenstieß. Die Frau wurde unter der Bahn eingeklemmt, konnte jedoch von der Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt schwerwiegende Verletzungen, die eine zeitweise Wiederbelebung erforderlich machten, und wurde anschließend in ein hannoversches Krankenhaus gebracht.

Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Stadtbahn mit etwa 40 Passagieren besetzt. Glücklicherweise gab es trotz einer Gefahrenbremsung keine weiteren Verletzungen. Weder der 55-jährige Fahrer noch die Fahrgäste wurden körperlich verletzt, obwohl eine 22-jährige Passagierin aufgrund des Schocks medizinisch betreut werden musste.

Die Ermittlungen zur Unfallursache hat der Verkehrsunfalldienst der Polizei übernommen. An der Rettungsaktion waren 12 Fahrzeuge und 26 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst beteiligt.

Ergänzung – Zeugenaufruf

Hannover (ots). Eine 61-jährige Frau ist am Dienstagabend, 13.02.2024, auf der Podbielskiestraße in Höhe der Brandmeierstraße im hannoverschen Stadtteil Bothfeld von einer Stadtbahn angefahren worden. Die Frau verstarb wenig später. Wer kann Hinweise zu dem Verkehrsunfall geben? Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover überquerte die 61-jährige Hannoveranerin gegen 21:15 Uhr die Gleise der Stadtbahn an der Podbielskiestraße in Höhe der Brandmeierstraße. Dabei wurde sie von der stadteinwärts fahrenden Stadtbahn der Linie 7 erfasst und unter der Bahn eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die Frau und ein Rettungswagen brachte die 61-Jährige in ein Krankenhaus. Dort erlag sie später ihren Verletzungen. Die Polizei sperrte die Podbielskiestraße für den stadteinwärts fahrenden Verkehr und leitete diesen über die Straße “Im Heidkampe” um.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover ermittelt wegen fahrlässiger Tötung infolge eines Unfalls.

Zeugen, die Hinweise zum Verkehrsunfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden.

Vorheriger ArtikelMusikalisch, humorvoll und ein bisschen tiefgründig bei der MIMUSE
Nächster ArtikelBusse und Bahnen der ÜSTRA werden am 19. und 20.02. bestreikt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein