L 382 / A 2: Sperrung der Anschlussstelle Bothfeld Fahrtrichtung Berlin

Der Radweg am Silbersee - Richtung Bothfeld wird saniert. © Carl-Marcus Müller

2. Abschnitt zum Bau des Radwegs beginnt am Montag, 12. Oktober

Hannover (pm). Der Radweg an der L 382 zwischen Langenhagen und Hannover-Bothfeld ist, wie einer früheren Pressemitteilung vom 25.10.2019 zu entnehmen, Teil des Radwegeprogramms 2019/2020 an Landesstraßen im Geschäftsbereich Hannover.

Die Baumaßnahme ist in zwei Abschnitte unterteilt:

Der Abschnitt 1 befindet sich zwischen dem Silbersee und der A 2-Brücke. Dieser Abschnitt wird voraussichtlich bis zum 9. Oktober fertig gestellt, kann jedoch erst mit Fertigstellung des 2. Bauabschnittes wieder vollständig für den Fußgänger- und Radfahrerverkehr freigegeben werden. 

Der Abschnitt 2 schließt unmittelbar an den 1. Bauabschnitt an und geht bis zum Knotenpunkt L 382/ „General-Wever-Straße”. Die Arbeiten in diesem Abschnitt beginnen am Montag, den 12. Oktober und dauern voraussichtlich zwei Wochen. In diesem Zeitraum ist auch die Anschlussstelle Bothfeld in Fahrtrichtung Berlin gesperrt.

Eine Umleitung ab Anschlussstelle Bothfeld über die A 2, zunächst in Fahrtrichtung Dortmund mit Wendemöglichkeit in der Anschlussstelle Langenhagen, ist eingerichtet. Alternativ ist die Anschlussstelle Lahe zu nutzen.

Für die Dauer der Arbeiten wird der Fußgänger- und Radfahrerverkehr weiterhin entlang des Silbersees und dann südlich der A 2 bis zur „Langenforther Straße” bzw. entgegengesetzt umgeleitet. Lediglich für den Einbau des neuen Radwegbelages wird die Umleitung kurzzeitig durch den Sahlkamp führen.

Zudem ist weiterhin die Sperrung des rechten Fahrstreifens in Fahrtrichtung Hannover (L 381/ „Langenforther Straße”) erforderlich.

Die ausführende Baufirma und die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr sind bemüht, alle Beeinträchtigungen auf ein Mindestmaß zu beschränken. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern für ihre Rücksichtnahme und ihr Verständnis.

Vorheriger ArtikelBad Nenndorf: Tödlicher Auffahrunfall auf der Autobahn
Nächster ArtikelLandesregierung unterstützt Tierheime in Zeiten von Corona

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein