Motorradunfall am Roten Berg

Blaulicht
Symbolbild Blaulicht - Quelle: Pixabay

Motorradfahrerin touchiert Verkehrszeichen und stürzt in Graben

Hildesheim (ots). Der rote Berg, zwischen den Ortschaften Diekholzen und Sibbesse, lockte auch am Wochenende wieder viele Motorradfahrer an.Eine 61-jährige Peinerin allerdings verunfallte am Samstag, den 07.08.2021, gegen 17:30 Uhr, auf eben besagter Strecke und verletzte sich schwer.

Ersten Ermittlungen nach führte ein Fahrfehler dazu, dass sie in einer Kehre in den Gegenverkehr kam, ohne Dritte zu berühren und darüber hinaus dann in den Seitenstreifen fuhr.

Hier touchierte sie noch ein Verkehrszeichen und stürzte in den sich anschließenden Graben.

Hierbei wurden ihr Motorrad, sowie das Verkehrszeichen in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen nach auf ca. 3.500,- EUR.

Die Peinerin, die in einer Gruppe unterwegs war, zu denen u.a. ihr Lebensgefährte gehörte, wurde von ihrem Partner und einem Unfallzeugen zunächst laienhaft und dann durch einen Rettungswagen medizinisch erstversorgt und später einem Hildesheimer Krankenhaus überstellt, da unter anderem der Verdacht eines frakturierten Oberschenkels bestand.

Die L485, auf der sich der Unfall ereignete, musste durch die Polizei für ca. 40 Minuten voll gesperrt werden, um einen reibungslosen Einsatz der Rettungs- und Einsatzkräfte zu gewährleisten. Es kam mithin zu Beeinträchtigungen im Individualverkehr.

Vorheriger ArtikelPolizei schließt Shisha-Bars und beendet Party
Nächster Artikel24. ZINNOBER lädt am ersten Septemberwochenende zum Parcours durch die facettenreiche Kunstszene Hannovers

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein