Unfall beim Windelwechsel: Straßenbahn rammt geöffnete Tür eines Pkw – Polizei sucht Zeugen der Kollision

Polizei
Symbolbild Zeugenaufruf Polizei - © Carl-Marcus Müller

Hannover (ots). Bei der Kollision einer Stadtbahn mit einem Pkw ist am Freitag, 14.05.2021, im hannoverschen Stadtteil Nordstadt ein Autofahrer leicht verletzt worden. Der 44-Jährige hatte sein Fahrzeug am Rand der Haltenhoffstraße gestoppt, um seine zweijährige Tochter auf dem Rücksitz zu versorgen. Eine Stadtbahn stieß in der Folge gegen die geöffnete Autotür.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover hatte der 44-Jährige seinen Porsche Cayenne gegen 16:45 Uhr am rechten Fahrbahnrand der Haltenhoffstraße in Fahrtrichtung Engelbosteler Damm gestoppt, um im Fonds des Autos seiner zwei Jahre alten Tochter eine neue Windel anzulegen. Die linke hintere Tür des Fahrzeugs stand dabei geöffnet.

Kurz darauf näherte sich von hinten eine Stadtbahn. Aufgrund der Enge der Straße rammte das Schienenfahrzeug trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung die Tür des Porsche. Der 44-Jährige, der zwischen Tür und Fonds stand, wurde bei der Kollision leicht verletzt. Das Kind und Fahrgäste der Stadtbahn blieben unverletzt.

Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden mit rund 9.000 Euro und sucht Zeugen des Unfalls. Hinweisgeber werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter Telefon 0511 109-1888 zu melden.

Vorheriger ArtikelSieben Strafverfahren auf einen Schlag
Nächster ArtikelMedienzentrum unterstützt Homeschooling mit Kinderfilmen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein